Lapidot 21
Aussicht von Har Choma
Lapidot 26
Am Jerusalemdenkmal in Bensheim
Werk der Lapidotin der Jewish Agency
Aula mit Werken der Lapidot
Lapidot 11

Ellen Lapidus Stern

Stets Mensch geblieben bei allem Erfolg
Lapidot 22
Lapidot 22

PashutShone © 2013 Rivka Rita Abir

Lapidot 24
Lapidot 24

PashutShone © 2013 Rivka Rita Abir

Lapidot 25
Lapidot 25

PashutShone © 2013 Rivka Rita Abir

Lapidot 22
Lapidot 22

PashutShone © 2013 Rivka Rita Abir

Ein Girl aus Brooklyn verschreibt sich der Malerei,  ihrer großen Liebe, und erlangt weltweiten Ruhm als die bekannte Lapidot.

Ellen Lapidus Stern ist mir gleich sympathisch, sie kommt wie ich meist zu früh zu Verabredungen. Sie wirkt jugendlich und frisch, sportlich und sprüht vor Lebensfreude. Es braucht nicht viel, bis sich unsere Herzen verbinden, wir glauben Beide nicht an Zufälle und ahnen den Beginn einer wunderbaren Freundschaft.

Geboren in Brooklyn 1938, entdeckte sie schon als 14-Jährige ihre Liebe zur Malerei und widmete sich bald ersten Studien über die Malerei. Ihre Lehrer waren Action-Painters, die die damaligen Grenzen der traditionellen Malerei sprengten. Ihre Studien absolvierte Ellen am Bennington und Brandeis College. Nach vielen Stationen rund um die Welt kehrt sie schließlich 2003 endgültig nach Erez Israel zurück, wo sie sich in Har Choma sichtlich wohlfühlt in ihrem „Wohn-Atelier“.