Jerusalem Natur
Schmetterlingstreiben
Salzmeer o. Totes Meer
PS Front 1617
Sukkot in Jerusalem
Tel Aviv-Jaffo
Sonnenuntergang über Jerusalem
Sommer in Jerusalem
PashutShone © 2017 Rivka Rita Abir

© 2017 Rivka Rita Abir

PashutShone © 2016 Rivka Rita Abir

© 2017 Rivka Rita Abir

PashutShone © 2016 Deborah Hager

© 2017 Rivka Rita Abir

PASHUTSHONE!

jetzt brandneu!

PashutShone פשוט שונה Jüdisch-Hebräische Wurzeln, Tora Tanach Lehre, Rückkehr 10 Stämme Israele, Volontäre Israel Jerusalem

 

In Magazin Nr. 16 dreht sich alles um WAJEKADESCH ET HASHABBAT

UND ER HEILIGTE DEN SHABBAT:

 

  • Shabbat, ein Schöpfungsakt

 

  • Vollendung der Schöpfung

  • Shabbat, Königin der Tage

  • Kabbalat Shabbat – Empfang der Königin

  • Shabbat-Abend und Kiddusch

  • Bilderstory: Erez Israel in seiner Fülle

  • Erez Israel in seiner Fülle

  • Das Geheimnisvolle um den siebten Tag

Kleine Leseprobe:

 

„Bei dieser Einsetzungs-Urkunde des Sabbats in die Schöpfung müssen wir uns wieder vergegenwärtigen, daß dem Volke, welchem sie eingehändigt wurde, bereits das Gesetz theoretisch und praktisch völlig bekannt und somit in erster Linie auch die Bedeutung des siebenten Tages, als Denkmal für die Weltschöpfung und die Stellung des Menschen in derselben und zu derselben unter Gott, völlig klar war. Ohne diese vorausgesetzte Bedeutung des siebenten Tages für die Gottes- und Selbst-Kenntnis des Menschen wäre das, was hier über dem siebenten Tage ausgesagt wird, die Vollendung der Schöpfung durch ihn, sein Segen und seine Heiligung durchaus unverständlich.“ (S.R. Hirsch)

„Wäre der Mensch unfrei wie die übrigen Geschöpfe, es wäre das Gotteswerk mit dem sechsten Tage abgeschlossen. Weil aber der Mensch frei geschaffen und diese ihn selbst über die Engel erhebende Freiheit notwendig auch die Möglichkeit des Irrtums und der Verirrung bedingt, der Mensch vielmehr zur freien Anerkenntnis des Wahren und freien Übung des Guten erst herangezogen werden soll.“ (ebd.)

 

„Schabbat ist von einer anderen Ordnung. Was die Seele für den Körper, das ist Schabbat für die Schöpfung. Sie beseelt die Welt der sechs Tage und trägt diese als eine andauernde Erinnerung zu Ihm, ‚der sprach, und die Welt ward‘ (Psalm 33,9), durch die Zeit. Aber ebenso gilt: als eine Vorabspiegelung einer vollendeten Welt, ‚die ganz und gar Schabbat sein wird‘, einer Welt, in der der Mensch gelernt haben wird, Gottes Hand in der Schöpfung sichtbar zu machen. Schabbat ist eine andere Dimension von Zeit.“ (Tenachon, Schabbat, Königin der Tage)

 

„Gott hat die Herrrschaft angetreten, hat mit Hoheit sich umkleidet; umkleidet hat sich Gott, hat mit Unwiderstehlichkeit sich gegürtet: jetzt wird auch die Menschenwelt fest gegründet sein und nicht mehr wanken. Gegründet ist fortan dein Thron, Du, der du von Ewigkeit bist.“ (Psalm 93, nach S.R. Hirsch)

„Was allerdings wohl am Sabbath getan werden muß, ist das, was man unter dem ‚Heiligen‘ versteht. Schon im Deutschen (wie auch im Englischen oder Niederländischen) enthält das Wort ‚heiligen‘ die Bedeutung ‚heil machen‘, ‚heilen‘, ‚einen Bruch heilen‘. Am Sabbath ist es die Aufgabe des Menschen, das Getrennte wieder zusammenzuführen, die Gegensätze zu vereinigen – in unserer Terminologie also: die ‚Eins‘ wiederherzustellen.“ (Friedrich Weinreb, Schöpfung im Wort, „Die Grenzen dieser Welt“)

Wer sich einen ersten Einblick über das Magazin verschaffen möchte, kann die ersten vier Ausgaben als kostenlose Leseproben in Form von Pdf-Dateien anfordern.

 

Näheres findet sich unter der Rubrik LESEPROBEN

 

oder einfach aufs Bild klicken!

© 2013 Rivka Rita Abir

Abo-Preise *)

Bezugsgebühr Print

(für Europa, Schweiz und Israel)
Einzelausgabe:     27,00 ₪
5 Ausgaben:       122,00 ₪
10 Ausgaben:      232,00 ₪

NEU! Sammelband 5er Ausgabe in 2 Teilen!

5 Ausgaben:       110,00 ₪

Sonderausgabe PS 1-5 oder

Sonderausgabe PS 6-10

 

Bezugsgebühr PDF
Einzelausgabe:    12,50 ₪
5 Ausgaben:       55,00 ₪
10 Ausgaben:      99,00 ₪

 

 

 

*) ACHTUNG: Aufgrund des Euroverfalls werden Abo-Preise nur noch in Shekel angegeben!

PashutShone © 2016 Rivka Rita Abir

© 2016 Rivka Rita Abir

PASHUTSHONE! erscheint 5x jährlich und ist zeitlos, weil es hauptsächlich um Tora und nicht um aktuelle Ereignisse geht. Daher können auch vorherige Ausgaben jederzeit nachbestellt werden, um den Roten Faden, der sich durch die Themen zieht, zu erfassen.